Brasilien: Die Gewalt in den Favelas | ARTE Reportage

Fast 63.000 Menschen wurden 2017 in Brasilien gewaltsam getötet. Jede neunte Minute einer. Alle Morde ab 2001 zusammengezählt, starben in Brasilien mehr Menschen durch Gewalt als während der Kriege im Irak und Syrien. Das ist eine traurige Statistik für das fünftgrößte Land der Erde, noch vor 20 Jahren wirtschaftlicher und demokratischer Hoffnungsträger. Vor allem Rio de Janeiro leidet seit zwei Jahren unter einer Welle der Gewalt, weil hier sich hier die Drogenmafia-Fraktionen bekämpfen und in immer mehr illegalen Siedlungen, den Favelas, die Kontrolle übernehmen. Diese Dokumentation wirft einen Blick auf die Situation.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s