USA: Kalifornien – Paradise ist abgebrannt | ARTE Reportage

Das tödlichste Feuer in Kaliforniens Geschichte verbrannte in der Stadt Paradise 85 Menschen, 18.000 Häuser und 62.000 Hektar Erde. Auf umgerechnet 14 Milliarden Euro schätzen die Versicherer den  Schaden nach dem sogenannten « Camp Fire » im November vergangenen Jahres.

Schuld am Desaster ist unter anderem auch der Klimawandel, den der Präsident der USA, Donald Trump, noch immer hartnäckig  leugnet. Die feuergefährliche Trockenzeit ist heute fast 3 Monate länger als noch 1990 – Büsche und Bäume brennen am Ende so leicht wie Zunder. Ein Funke genügt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s