Corona, Nichtwissen und Handeln

Die Corona-Krise ist für viele bedrohlich. Im Alltag, in der Arbeitswelt, in der Politik aber auch in den Wissenschaften herrschen in vielen Bereichen Unsicherheit und Nichtwissen.

Es gibt zahlreiche, wichtige Fragen, aber nur wenige solide und verlässliche Antworten. Woher kommt das Virus? Welchen Schaden richtet es langfristig an? Können wir uns ausreichend schützen? Wie zuverlässig sind die Tests? Ist die Datenerhebung ausreichend und genau? Gibt es einen Konsens in der Forschung? Wie ist der gesundheitliche Zustand der Menschen, die COVID-19 hinter sich haben?

Viele dieser Fragen sind derzeit nicht zu beantworten, weil trotz Big Data valide Daten fehlen. Die Ausbreitung der Pandemie und die Folgen der Erkrankungen sind aufgrund der komplexen Sachverhalte nur schwer einzuschätzen. Hinzu kommt ein weiteres Problem: Die Politik muss in der Krise schnell und unter Zeitdruck wichtige und einschränkende Entscheidungen treffen. Diese Entscheidungen und Risikoabschätzungen sind, wegen fehlender Studien und Erfahrungen, in vielen Fällen von Unsicherheiten und Nichtwissen geprägt.

Genau mit diesem Nichtwissen und dem Umgang beschäftigt sich dieser Videobeitrag.

Beitrag in der Mediathek der Öffentlich-Rechtlichen: https://www.3sat.de/wissen/scobel/scobel—corona-nichtwissen-und-handeln-100.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s