Bayern diskutiert die Pistenstrategie | quer vom BR

Es hat geschneit, es wären die perfekten Voraussetzungen, um Bayerns Skigebiete für die kommenden Monate flott zu machen. Aber an der Thaler Höhe im Allgäu schweigen die Schneekanonen. Denn bevor nicht klar ist, ob und wann es eine Skisaison geben wird, wäre das Vorbereiten der Pisten ein zu hohes Risiko. Die Politik rechtfertigt das Verbot mit der Massenbegeisterung am Skifahren. Und Massen vertragen sich nicht mit notwendigen Strategien gegen steigende Corona-Fallzahlen. Derweil macht sich unter den verhinderten Skifahrern Unverständnis breit: Individualsport ist schließlich erlaubt und gerade an kleinen Liften wäre Skifahren doch ohne großes Risiko möglich. Ist das wieder so ein Widerspruch, den man fürs große Ganze aushalten muss?

Mehr von quer:
BR Mediathek: http://www.br.de/quer-videos
quer beim BR: http://www.quer.de
Facebook: https://www.facebook.com/quer
Twitter: https://twitter.com/BR_quer
Instagram: http://www.instagram.com/quer_vom_br

Hier klicken, um das Video bei YouTube anzuschauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s