Urbaner Durst – Gräbt München dem Alpenvorland das Wasser ab? | quer vom BR

München ist stolz auf sein Trinkwasser, das seit 1883 es aus dem schönen Voralpenland, aus Wasserschutzgebieten im Landkreis Miesbach kommt. Damit das auch so bleibt, sollen die Schutzzonen erweitert werden. Zum Ärger der Landwirte vor Ort, wie dem Miesbacher Alois Fuchs, der ein Dünge- und Beweidungsverbot fürchtet. Ein Teil seiner Kühe dürfte bei einem solchen Verbot nicht mehr auf die Weide. Und nicht nur er fragt sich: Warum muss Miesbach sich für Münchner Wasser einschränken? Ein jahrzehntealter Konflikt flammt wieder auf.

Mehr von quer:
BR Mediathek: http://www.br.de/quer-videos
quer beim BR: http://www.quer.de
Facebook: https://www.facebook.com/quer
Twitter: https://twitter.com/BR_quer
Instagram: http://www.instagram.com/quer_vom_br

Hier klicken, um das Video bei YouTube anzuschauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s